Phalsch Ferstanden

17 07 2007

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.“ (Mark Twain, mein Lieblingszitatenspender)

Ungefähr so tappse ich zuweilen durch mein Privatleben. Man, wenn ich bedenke, dass ein jemand, der mein Blog gelesen hat, obwohl er es ja gar nicht liest (hmmm, es sollte mir zudenken geben, dass der Fall gelagert ist wie bei der Bild-Zeitung), so reagiert hat, als hätte er ihn der Blitz getroffen, obwohl das Glühwürmchen für jemand anderen bestimmt war… (bezieht sich jetzt auf das blog1.de/assistenzarzt)  Hand hoch, wer dafür ist, dass ich öfter meine große Klappe halte?!

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

18 07 2007
F.

nein, das wäre schade. 🙂

1 03 2008
d0ggZ23

Lieblingszitatenspender … ein brillanter Ausspruch und ein schönes Zitat! –> bei mir wäre das wohl Immanuel Kant mit seinem „kategorischen Imperativ“, oder Thomas Hobbes, der so süffisant bemerkte, dass der Mensch dem Menschen selbst ein Wolf ist ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: