Das Turfen

26 10 2007

Ich hab Tränen gelacht als ich, auf dem Blog von Hypnose Kröte den Beitrag zum Turfen gelesen hab.

http://www.hypnose-kroete.de/?p=18#comments

Es gibt einen Beitrag von mir in meinem „alten“ Blog1 – Blog zum Turfen.

http://blog1.de/assistenzarzt/66944/Inoffizielles+Fachw%F6rterbuch+Medizin.html

 Wegen der langen Ladezeiten bei Blog1 kopiere ich ihn hier mal Original rein.

Inoffizielles Fachwörterbuch Medizin

Posted on 30.11.2006 at 11:57 PM

Der „Turf“

 

Der Turf (gesprochen der „Töärf“), oder als Tätigkeit das Turfen, bezeichnet den genialen Akt einer Verlegung eines Patienten.

Immer gut: Turf home – Entlassung in die Häuslichkeit.

Auch gut: Turf Heim – eine gute, aber oft befristete Lösung, da sich das Heim gerne Vorfälle und Diagnosen einfallen lässt, um rechtzeitig vor dem Wochenende „Waschpatienten“ loszuwerden und so weniger Personal zu brauchen.

Absolute Kunst: Turf back – die Verlegung zurück zur zuweisenden Einrichtung (Klinik oder Heim) wegen rechtzeitiger Aufdeckung einer vorgeschobenen „Loswerde-Diagnose“ oder clever bemerkter Weiterleitung ans falsche Fachgebiet („Wie? Schlaganfall is keine internistische Erkrankung?“)

Selten: Turf ITS – muss schnell gehen, damit der kleine Assi-Arzt nicht in Problemen ertrinkt, die drei Nummern zu groß sind

Der „normale“ Turf, eine Verlegung zu einer anderen Abteilung oder Klinik, muss eine strategisch gut durchdachte Aktion sein, damit er 1. gelingt und man 2. nicht zum Opfer eines Turf back wird. Turfs bringen manchmal Benefit für den Patienten, manchmal für den Doktor. Idealerweise trifft beides zusammen, is aber selten. Schwestern freuen sich über jeden Turf, weil sie dann die Hoffnung haben, einen Waschpatienten weniger zu haben.

 

Gomers sind im übrigen die Gefahrguttransporte unter den Turfs. Gerade bei ihnen droht immer ein Turf back. Extremfälle von Double Turf backs sind vorkommen: Schlaganfall von Neuro in Innere, Wie? Schlaganfall is gar keine internistische Diagnose? NÖ! Zurück von Innere in Neuro. Erneuter Versuch von Neuro in Innere: Patient isst nicht mehr richtig, er braucht ne PEG. Ätsch! Weiterer Turf back zur Neuro am gleichen Tag nicht möglich. Extremstfall wäre der Triple oder Quad Turf back oder auch Turf Ping Pong, den ich aber noch nie gesehen oder Berichte davon gehört habe.“

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

26 10 2007
Hypnosekröte

Deinen Turf-Artikel könnte man so im Pschyrembel veröffentlichen, ich schreib mal an Herrn de Gruyter 😉

Freut mich übrigens sehr, das mein Artikel Dir gefallen hat, Du bist herzlich eingeladen, öfter vorbeizuschauen!

Liebe Grüße aus dem hohen Norden!

27 10 2007
F.

turfen – ganz tolles denglisch.

9 12 2007
Ich

Auch ein gut gelungener Turf; Einen C2`ler der „meinte“ seine Beine nicht bewegen zu können, (sich aber die Hose bemerkenswert schnell und ohne fremde Hilfe auszog), mit dem V.a. eine alkoholtoxische Neuropatihe nächstens in die nächste Neurologie zu turfen… (Ein kläglicher turf-back Versuch (pAVK und Gefäßverschluss) scheiterte an den mangelndenn anatomischen Kenntnissen der (jungen) Neurologin…)

10 10 2011
tim mal

Gomers und Turf. House of god.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: