Da klingelts in der Kasse

17 03 2008

1,8 Milliarden Überschuss haben die Krankenkassen 2007 reinbekommen.

http://www.medical-tribune.de/patienten/news/22204/

Ob die Krankenkassen auch so einen schönen Geldspeicher haben wie Dagobert Duck?

Achso, bevor ich es vergesse und zu negativ rüberkomme. Man hat auch positives mit unserem Geld bewirkt.

„Bei den Ausgaben für die ambulante ärztliche Behandlung weist die GKV-Statistik mit 3,3 Prozent den „höchsten Anstieg in diesem Leistungsbereich seit 1994“ aus, wobei der Zuwachs vor allem auf die Ärzte in den neuen Ländern (5,8 Prozent je GKV-Mitglied) entfällt. Damit erreichen die ostdeutschen Ärzte 87,2 Prozent des Westniveaus (je GKV-Versicherten). „Ausgabenzuwächse von fast 55 Prozent für Präventionsleistungen und Schutzimpfungen sind gesundheitspolitisch geboten“, erklärt das BMG. Für Schutzimpfungen gab die GKV letztes Jahr rund 660 Millionen Euro (plus 70 Prozent) mehr aus als 2006.“

Da fällt mir auf: Hier im Osten sind Patienten immer noch nur 87,2% so teuer oder so viel wert (liegt im Auge des Betrachters…) wie im Westen. Im Jahr 18 nach Null. Jepp, wir sind alle gleich…

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: