Also mich gibts noch

3 07 2008

Hi, zunächst Gruß an alle, die mich vermisst haben. Assistenzarzt gibts noch. Ich hatte bloß in der letzten Zeit zum einen wenig Zeit und zum anderen ist hier oben im Norden der Sommer so herrlich schön, dass ich meine kostbaren „Freistunden“ anderweitig genutzt habe. Naja, und dann war Fußball. Also Fußball geht vor.

Fassen wir zusammen, was Assistenzarzt zur EM zu sagen hat.

Die Deutschen können besser spielen. Weiß auch nicht, was da los war, aber vielleicht hätte Jogi mal mit der Faust auf den Tisch hauen sollen. Kampfgeist zeigte sich ja erst, als man Jogi in den VIP-Lounge-Knast steckte mit UEFA-Aufseher. Danach wars aber auch schnell vorbei. Aus meiner Sicht fehlten Bernd Schneider und so ein Spaßvogel wie Gerald Asamoah, der damals für gutes Teamklima gesorgt hat. Vielleicht hätte sich der ein oder andere auch weniger als „Einzelstar“ für die Fotografen jenseits des Fußballplatzes hervortun sollen, auch wenn die Freundin Model ist. Ich gönne dem Schweini ja alles, aber was damals zur WM auffiel war ja, dass es keinen gab, der sich von den anderen auf außerfußballerischer Ebene hervortat. Schade für Jens Lehmann, dass er es so sehr als Niederlage empfand, der zweite Sieger geworden zu sein. Auf diese Art und Weise erhöht er sein Herzinfarkt-Risiko für später. Jens, Mensch, die Holländer, die Schauspiel-Italiener und die Franzosen sind nach Hause gefahren. Ihr seid die zweitbesten Europas und die drittbesten der Welt. Und der Poldi: Aufgeblüht bei der EM. Goldener Linker Fuß. Ich bin total enttäuscht von Klinsi, der jetzt sein Trainer bei Bayern ist. Erst erwähnt er Poldi auf der Homepage keines Wortes und dann stützt er das Management, dass Poldi nicht gehen darf. Das ist der FC Bayern München… sich hervortun, dass man so und so viel Spieler der Nationalelf stellt und dann die jungen Spieler der Nationalelf auf die Bank setzen, dass sie keine Spielpraxis kriegen und damit indirekt die Franzosen und Italiener fördern… Und aber auch die jungen nicht woanders hin gehen lassen, damit sie Spielpraxis kriegen. Pfui. Wie sangen die Toten Hosen so schön „Wir würden nie zum FC Bayern gehn… “ – hätten sie das dem Poldi mal eher gesagt.

Was die Italiener angeht: Na na na na, na na na na, hey hey, goodbye… (und jetzt alle mitsingen…)

Was die Franzosen angeht: Mir fehlte Zidane. Ein Ribery kann halt nicht alles alleine.

Was die Holländer angeht: Interessanter Fußball. Sehenswert.

Was die Spanier angeht: Ok, ihr habt gewonnen. Aber die Arroganz von Torres kann sich nur mit der von Luca Toni messen…

Was die Schiris angeht: Also wirklich, das war ja grauenvoll, was manche da gepfiffen haben! Da hätte jeder Kreisliga-Schiri ein besseres Spiel abgeliefert. Wo findet die UEFA solche Leute? Allein in den Spielen gegen die Deutschen: Ein nicht gegebener Elfmeter. Zahlreiche nicht gepfiffene Fouls, bei denen deutsche Spieler verletzt wurden. Ein Kopfstoß gegen Poldi der nicht gesehen wurde. Im Finalspiel hab ich gedacht, die Spanier wollen ein Deutschland-Lazarett aufmachen. Der Kopfstoß gegen Ballack, der zu der KoPlaWu führte, war meiner Ansicht nach schon eher gezielt als Zufall, wenn man sich die Zeitlupe ansieht. Den Ball konnte Senna nicht mehr erreichen, der Kopf ging auch nicht zum Ball… und der Fuß, der in Kloses Bauch landete… das war eindeutig ein gestrecktes Bein mit dem der Spanier in den Zweikampf ging, auch ohne den Ball wirklich erreichen zu können und ohne das Knie einzuknicken, damit Klose nicht verletzt wird.

Was das Medizinische angeht: Ich finde, es gab gehäuft Kopfverletzungen bei der EM. Bei der WM kam es mir nicht so vor vor 2 Jahren. Allein bei den Deutschen 3x Kopfplatzwunde. Bei den anderen habe ich es nicht mehr so im Gedächtnis, aber in fast jedem Spiel gabs eine Kopfverletzung.

 

Und nun soll ich wieder zwei Jahre warten bis zum nächsten Turnier?

Advertisements

Aktionen

Information

5 responses

5 07 2008
Petra

Noch 34 Tage bis Olympia 🙂 🙂 🙂

5 07 2008
Joekanone

Die Bundesliga soll ja die turnierfreie Zeit relativ gut überbrücken sagt man.
wb übrigens.

5 07 2008
F

Ja ja, der „Kopfstoß“ gegen den armen Poldi – da hätte es wenn schon für beiden rot geben müssen, denn sie haben beide gestoßen. Und die vielen bösen Fouls gegen die Deutschen, die nicht gepfiffen wurden. Schweinsteiger hatte mit seinen einem Spiel sperre Glück. Der türkische Torhüter hat fürs gleiche Vergehen zwei Spiele bekommen. Die, die am meisten austeilen, sind Ballack und Schweinsteiger.

7 07 2008
Nico

Also zum medizinischen aus meiner Sicht noch etwas:
Was die Eigensicherheit angeht, fand ich es sehr verwerflich, dass die alle ohne Handschuhe an die Wunden ran sind. Und sowas als Vorbildfunktion. Ts ts ts… Wo kommen wir denn da hin? ^^

7 07 2008
Assistenzarzt

Ja, genau, das war ein weiterer Punkt, der mir auffiel, wobei es glaube ich bei einem Spiel der Russen (?) war, wo ich darauf stieß.

Naja, dass man Ballack laufen ließ mit dem getrockneten Blut am Hals, es sollte wohl abschrecken, aber führte eher zu noch mehr Verzögerung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: