Das Ding mit den Fortbildungen

20 09 2008

Heute mal wieder auf einer Fortbildung gewesen. Ab und an braucht man mal eine Horizonterweiterung. Dabei bin ich zu den bahnbrechenden Erkenntnissen gelangt:

Manche Referenten können einfach gute Vorträge machen. Sie sind so selten wie freilebende indische Waldelefanten.

Andere Referenten werden es nie, niemals lernen ihre Vorträge so zu gestalten, dass man auch noch in der hintersten Reihe lesen kann, was auf der Powerpoint-Folie steht und es auch nie begreifen, dass man nicht 2 Buchseiten auf eine Powerpoint-Folie quetschen kann und dabei noch den Anspruch haben, dass irgendjemand aufnimmt, was da drauf steht.

Dummerweise sind es auch noch die gleichen Referenten, die entweder total schnell oder extrem einschläfernd reden.

Einige wenige Referentinnen schreien in einer Tonhöhe in das Mikrofon, dass man sich nach 20 min Vortrag wünscht, es gäbe ein Mittelchen um die Schrammen im Trommelfell wieder zu glätten und die Haarzellen im Innenohr zu reparieren.

Veranstaltungen, bei denen der Imbiss bzw. das Mittagessen inklusive sind, sind in der Regel besser besucht.

Niemand braucht Angst zu haben, dass sich Ärzte durch dieses – auf kostenfreien Veranstaltungen größtenteils von Pharmafirmen gesponsorte –  Essen in irgendeiner Form bestechen lassen, weil es eigentlich in 95% der Fälle aus trockenen alten Keksen besteht, meist der Marke Ba…. („Frühstücksimbiss“ oder „Kaffeepause“) oder aus miniwinzigen belegten Brötchen wo die Wurstscheiben sich aufrollen und eine eklige Meerrettichpaste draufgeschmiert wird, um den Bedarf an belegten Brötchen von vornherein zu senken. Da kann man in einem 4 oder 5 Sterne Hotel sein mit belobigter Küche – egal, man wird auf so einer kostenfreien Veranstaltung mit pharmagesponsortem Essen trotzdem was billigeres und qualitativ schlechteres kriegen als beim Bäckerstand gegenüber. Sowas passiert mir selten bei Veranstaltungen, wo man Gebühren zahlen muss, aus denen dann das Essen mitfinanziert wird (da sind dann die Pharmas in der Regel keine Sponsoren des Essens). Ergo: Es gibt keinerlei Versuchung, sich durch alte Kekse oder Käsebrötchen mit Aufrollrand bestechen zu lassen…

Chaotische Verhältnisse bei der Anmeldung sind kein gutes Aushängeschild. Man kann auch 4 oder 5 Blätter der Anmeldungslisten der Ärztekammer nebeneinander auslegen und anschließend der Kammer schicken statt nur ein einziges, was natürlich den Beginn der Veranstaltung um 15 min verschieben wird.

Auf Fortbildungen sieht man in den Pausen die klassische Cliquenbildung wie auf dem Schulhof. Da wird wenig Kontakt zu neuen Menschen geschlossen. Nix mit Wissenstransfer und kollegialem Austausch.

Seitdem es eine Pflicht gibt, das Fortbildungszertifikat zu erlangen, sind die meisten Veranstaltungen die früher kostenlos waren, kostenpflichtig geworden. Damit haben die Ärztekammern quasi eine Lizenz zum Gelddrucken für die Veranstalter geschaffen… Qualität sichert das noch lange nicht. Evaluierung der Veranstaltungen findet nur in wenigen Einzelfällen statt. Naja, weil unser Kammerbeitrag ja noch nicht genug verbraten wird, könnte man da eine neue Stelle „Qualitätssicherung Fortbildung“ in der Ärztekammer oder der KV schaffen oder am besten bei beiden, damit wieder einige Stühle gesichert sind.

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

21 09 2008
Pharmama

Das mit den Weiterbildungen ist bei uns fast dasselbe (FPH lässt grüssen) – inzwischen sucht man sich schon sehr genau aus, welche man besucht und zwar nicht nur nach den Themen, sondern auch nach Gesichtspunkten wie: wieviele Punkte gibt das? Und: wieviel kostet mich das?
Was bei uns noch gut ist: die Evaluierung der Veranstaltungen findet dafür statt – und auch, ob Produktwerbung und Info genügend getrennt wurden.
Dass die Pharmafirmen nicht mehr so grosszügig sind wie früher hängt aber nicht nur damit zusammen.

21 09 2008
buchstaeblich

Wer sich an Drecksessen den Magen verdirbt, der braucht Medizin. Und die stellt die Pharma-Industrie nun einmal her, nicht?
😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: