Ein Update – Berufliche Alternativen für Ärzte, die keine Ärzte mehr sein wollen oder Medizinstudenten, die keine Ärzte mehr werden wollen

13 10 2008

Ich musste soeben feststellen, dass es Zeit wird für ein Update zu meinem Beitrag über berufliche Alternativen für Ärzte und Medizinstudenten (die die Nase voll haben) vom Januar diesen Jahres.

Das Portal von GMX, das mich regelmäßig zu emotional induzierten Zwerchfellkontraktionen mit gleichzeitiger Tränenausschüttung veranlasst (man könnte auch sagen: Lachen), zeigte mir heute weitere Perspektiven auf für Leute, die die Klinik satt haben oder feststellen mussten, dass sie doch lieber kein Arzt sein wollen.

Besonders gut geeignet für Leute mit anatomischen, endokrinologischen, gynäkologischen, urologischen und psychologischen Vorkenntnissen:

Nippel-Zwicker  –  z.B. bei Jennifer L., männliche Assistenten wohl bevorzugt

Busenassistent/in – z.B. bei Mariah C.

Wimpern-Ankleber/in – z.B. bei Paula A.

Hoden-Masseur/in – z.B. bei Sylvester S., man könnte auch sagen Klöten-Kneter, aber ich bin ja anständig, deswegen sage ich das nicht. Der kleine Sylvester stand erst auf, wenn Herr S. ihn durch eine dritte Partei entsprechend stimulieren ließ, so heißt es bei GMX. Wie mag das wohl abgelaufen sein, wenn Herr S. durch die Clubs und Bars von Malibu gezogen war und ein williges Flittchen Groupie abgeschleppt von seiner tiefsten innigen Liebe überzeugt hatte? Äh, Süße, warte mal, ich muss mal eben meine Hoden-Masseurin holen, sonst wird das heute kein harter Abend, weil du allein… das reicht nicht…

ohne größere Vorkenntnisse könnten wohl diese Tätigkeiten ausgeübt werden:

Unterhosen-Anwärmer – z.B. bei Sylvester S. (Cave: zu hohe Temperaturen in den Hoden senkt die Fertilität). Ich darf zitieren „Ein wenig erinnert das Arrangement an ein Frühstück und die wärmende Schutzkappe über dem Frühstücksei.“ Ich werde jetzt nie wieder Eier essen können ohne einen Gedanken an etwas behaartes mit einem Maschinengewehr in der Hand.

Badeanzug-Anprobiererin – z.B. bei Jessica S.

Dann doch lieber Arzt bleiben / werden?

Advertisements

Aktionen

Information

4 responses

13 10 2008
F

wer ist paula a?

13 10 2008
Hypnosekröte

Paula Abdul.

Braucht Jessica Biel zufällig noch Assistentz? *schmacht*

14 10 2008
Napoli

*schmunzel*

Ich bin wieder einmal sehr zufrieden mit meiner Berufswahl, wenn ich die Alternativen bedenke.

14 10 2008
sonnemohn

Hoho, von Mariah Careys Busen-Assistent habe ich gehört. Irgendein MTV-Moderator hat mal in einem Interview davon erzählt. Und zwar ist der bei echt jedem Interview dabei . Wobei Mariah Carey, wenn sie sichs aussuchen arf darauf besteht im Liegen interviewt zu werden. Deswegen bevorzugt Homestories etc. Auf jeden Fall wird das Interview alle 5 Minuten unterbrochen und dieser Mensch kommt und schiebt ihre Brpste zurecht, kümmert sich um die Ausleuchtung etc….denn seien wir ehrlich – Brust-OP hin oder her – die Frau hat Hängebrüste. Und das soll vertuscht werden.

lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: