Assistenzarzt fragt – Teil 12

10 01 2009

Der deutsche Einheitsarzt… genormt, zurechtgestutzt…

In 6 Jahren Studium entsteht ein Mediziner-Rohling. Der wird in weiteren 5 oder 6 Jahren (manchmal auch mehr) zu einem mehr oder weniger fähigen, überlebensfähigen Arbeitsroboter… oder so ähnlich…

Was macht für Euch der deutsche Einheitsarzt aus?

Er…

… hält die Klappe und den Haken

… akzeptiert jede Art von Überstunden-Verschwinde-Regel

… leidet an einem chronischen Jetlag

… braucht zum Warmlaufen mindestens 4 Dienste im Monat und hat den optimalsten Spritverbrauch bei 6 Diensten pro Monat

… akzeptiert jede Form von Hierarchie, weil er keinen anderen Ausweg hat, um zu seinen Facharzt-Zeiten zu kommen

… ist dank Ärztekammer-Regularien gnadenlos erpressbar

… hat eine OP-Hauben-taugliche Kurzhaarfrisur

… trägt Birkenstocklatschen, Laufturnschuhe oder diese Plaste-Croques (schreiben die sich so?)

… leidet an chronischer Desillusioniertheit

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

12 01 2009
completelife

Eine OP taugliche Kurzhaarfrisur!!
Nicht immer:

Die meisten Neurochirurgen haben längeres Haar. Ist mir zumindest stark aufgefallen.

woran das wohl liegen mag?? ;))

Gruß:

Physioblogger

12 01 2009
chefarzt

Der altbekannte Normarzt ….
Aber ist es nicht an der Zeit unsere Situation selbst zu ändern?
Er ist … aufmüpfig, akzeptiert keine Überstunden, Hierarchie war gestern. Aufgrund des Ärztemangels einfach abhauen wohin man will …

1 02 2009
Stefan

… betrachtet Pflkegekräfte als Hilfspersonal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: