Assistenzarzt bei den Gasmännern – 2

27 10 2009

Ich ziehe derzeit sehr oft Vergleiche zwischen dem Reich der Gasmänner – Reservisten und dem der Internisten. Aufgefallen ist mir auch, dass die Männerquote bei den Gasmännern höher ist. Und das Alter wesentlich besser… aus meiner Sicht gesprochen… demzufolge kann ich nicht verhehlen, dass die optischen Reize durchaus mehr zum hinschauen animieren als z.B. bei den Chirurgen oder den Internisten. Auch das ist mal ganz nett… und ich muss zugeben, es hat wesentlich mehr Sexappeal, einem Anästhesisten beim Intubieren zuzuschauen als einem Internisten beim „langeweiligen“ Pleurapunktieren. Kann es sein, dass Macht tatsächlich anziehender wirkt? Letztlich ist es doch auf der Psycho-Ebene gesprochen mehr Macht, jemanden zu intubieren und  zu ventilieren weil er sonst weg wäre, als jemandem eine Hohlnadel in die Flüssigkeit zwischen den Pleurablättern zu schieben und darüber nachzudenken, ob das ASS vorher wirklich lang genug pausiert war.

Mich beeindruckt ehrlich gesagt auch diese Coolness der Anästhesisten. Ok, einige flattern, obwohl sie die blauen Superman-Klamotten anhaben. Aber gerade die Fachärzte sind für die Situationen dort ziemlich relaxed. Ok, was soll einen schon aufregen, wenn man alles schonmal gesehen hat, sagt ihr bloglesenden Anästhesie und Rettungscracks vielleicht. Doch ich bin beeindruckt. „Denn es werden wieder Helden gesucht, die unter Feuer was vertragen…“ (Zitat entliehen bei Thomas Godoj… wagt es nicht, auch nur einen Spruch dagegen abzulassen, wir haben wesentlich schlechtere Musiker auf dem deutschen Markt und der kann singen und hat ne ganz passable, attraktive Stimmfrequenz). Tja, irgendwo in einem Kommentar zu einem Chirurgischen Posting stand, dass die Chirurgen die coolen Säue sind. Nicht ganz, würd ich jetzt sagen, die Chirurgen sind wohl doch eher diejenigen, die denken sie sind die coolsten und sich so benehmen als seien sie es und die auf ihrem Y-Chromosom das Macho-Allel haben. Die Anästhesisten sind in Wirklichkeit die richtig coolen Hardliner, wo es rockt, die sich dessen bewußt sind, aber das nicht gleich jedem auf dem Flur zeigen müssen, und unter denen es ein paar wirklich beeindruckende Freaks gibt. Ich habe auch schon Internisten kennengelernt, die intensivmedizinisch gut ausgebildet waren. Aber die hatten doch mehr so diese Grübler-Ader der Internisten. Die Anästhesisten sind mehr so die Spaßvögel und Schelme und bewahren ihren trockenen Humor sogar dann, wenn sie ein Rotwein-Dormicum-Gemisch aus einem Magen pumpen und es mitten in der Nacht ist.

Wenn ich das so lese, dann erfüllen die Anästhesisten von allen Fachrichtungen in der Medizin doch noch am ehesten die Kriterien, die Frauen an Männern anziehend finden: knackiger Hintern, Humor und Gefahrenabwehr. Ähnlich attraktiv vielleicht nur die Pädiater. Dumm nur, dass die da bei den Gasmänner-Reservisten irgendwie alle schon vergeben sind. Tja, man kann wohl doch nicht alles haben… 😉

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

27 10 2009
gr3if

Come to the Dark Side! We have cookies ;D

Oder auch um es anders zu sagen: Du hast gerade die Faszination an meinem Traumberuf wiedergegeben ;D

Es ist immer so: Der „Gasmann“ schuftet, auf der Strasse, im Op oder auch sonst. Der Rest macht wat anderes ;D

27 10 2009
Doc Brown

Schreib nur weiter … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: