Nicht alles glänzt an Weihnachten

23 12 2009

Tja, so kurz vor Weihnachten findet in jedem Krankenhaus das gleiche Spiel statt: Keiner will bleiben, Sekretärinnen schieben Überstunden, die Diktiergeräte glühen, Arztbriefe werden im Akkord geschrieben. Hat auch  mal was schönes, nicht voll belegt zu sein. Klappt ja auch nur alle Jubeljahre mal. Was mich nervt sind so ein paar Dinge… zum einen gibt es immer Kollegen, die haben vor Weihnachten frei und manchmal danach auch noch und andere arbeiten wie die Bekloppten. Komischerweise sind es jedes Jahr die gleichen Kollegen, die frei nehmen dürfen und die anderen dürften es nicht, die Klinik muss ja ausreichend besetzt sein. Um diese Zeit ist es auch immer wieder, dass man es hasst, Single zu sein. Nicht weil man Single ist, sondern weil man dadurch seinen Anspruch verliert, mit der Familie in Ruhe Weihnachten zu feiern. Jedes Jahr. Begriffen? Manche haben jedes Jahr frei und andere dürfen jedes Jahr arbeiten. Lehnt man sich dagegen auf, ist man der Böse und wird daniedergeredet. Gerechte Regelungen, wie z.B. in manchen Kliniken ein Tag auf 2 Leute aufgeteilt wird, gibts hier nicht. Die Schwestern habens gut. Selbst wenn sie arbeiten müssen, sie gehen nach 8 h nach Hause. Nehmen wir den 24.12. – die Frühschicht hats am besten, die feiern in Ruhe abends. Die Spätschicht feiert mit Verspätung, die Nachtschicht schaffts auch noch. Und der kleine blöde Assistenzarzt? Der ist rund um die Uhr da und kann nicht nach Hause. Der hat nix vom Feiertag. Und vom nächsten Tag auch nicht. Geld ist nicht alles, und lohnen tut sichs nicht aus finanzieller Hinsicht.

Und das andere, was nervt, sind die Familien, die Oma oder Opa einen oder zwei Tage vorher zum Arzt schleppen, weil es ihnen seit Wochen nicht gut geht und das jetzt vor Weihnachten endlich mal geklärt werden muss und die müssen doch unbedingt ins Krankenhaus, zuhause geht das jetzt nicht mehr so…. ist schließlich Weihnachten, da will man auch mal seine Ruhe haben. Denkt immer dran, die ihr sowas macht da irgendwo da draußen… ihr werdet auch mal alt und wie ihr euren Kindern den Umgang mit den Großeltern zeigt, so werdet ihr auch behandelt werden, wenn ihr die Großeltern seid… hoffe ich jedenfalls. Man ist sprachlos als Arzt und kann nur mit dem Kopf schütteln. Entweder eher hingehen, wenn es jemandem nicht gut geht oder wenigstens Weihnachten abwarten, wenns um Diagnostik geht, da läuft doch sowieso nix über die Feiertage an elektiven Dingen. Naja, die anderen sind die Pflegeheime… die rechnen ihre Personalstärke aus und dann holt man den Doktor und der verteilt Einweisungsscheine, weil er mit den Angaben des Personals nicht so viel machen kann, aber was soll er tun, wenns jemandem schlechter geht? Komisch, dass die im Krankenhaus immer quietschfidel sind in der Notaufnahme und gar nicht wissen, was sie da sollen… Ja, manchmal ist Assistenzarzt auch etwas latent böse in dem, was er sagt, aber es ist ziemlich dicht an der Wahrheit dran… verdammt dicht…

PS: Ist immer noch weiß draußen… nunmehr seit 1 Woche…

Advertisements

Aktionen

Information

12 responses

23 12 2009
Björn R

Huhu Doc,

mach dir doch dieses Jahr den Spaß den netten Herren vom Krankentransport zusagen „Wartet nen moment, geht gleich retour“ und dann die Alten wieder zurück zuschicken. Wenn denn der Kollege Hausarzt in Regress für den unnötigen Krankentransport genommen wird, dann hast du nächstes Jahr Ruhe!

24 12 2009
Benedicta

Aber nicht vergessen: Es gibt auch Fälle, wo es WIRKLICH an Weihnachten einen Notfall gibt. Ist uns mal passiert – Oma klappte quasi unterm Weihnachtsbaum zusammen. Und dann wird man von jedem dämlich angequatscht… (damals haben wir uns da sehr drüber gewundert. Nachdem ich jetzt ein paar solche Stories auf Med-Blogs gelesen hab ist mir da einiges klar geworden… UNS gegenüber war das aber reichlich unfair!)

24 12 2009
Ich

Hallo Doc,
da stimme ich Björn R zu, es ist herrlich die dümmlichen Gesichter zu sehen wenn man mit Oma oder Opa in die Whg. zurück kommt und nach dem Platz fragt wo sie dann sitzen können an der festlichen Tafel bei den dümmlichen Gesichtern.

Fröhliche Weihnachten!
Und auf die Gallen am 2ten.

24 12 2009
FcSebi

Sehr guter Artikel!
Kann ich in Gänze auf meine Rettungsdienst-Wache und dem Umfeld beziehen. Passt!

25 12 2009
RetteDichwerkann

Nachdem ich die letzten Jahre IMMER an Weihnachten, dieses Jahr dann auch Ostern UND Pfingsten arbeiten durfte und an den Feiertagen auch bei uns IMMER dieselben frei haben, habe ich dieses Jahr geweigert Weihnachten Dienst zu schieben. Zur Belohnung habe ich dann drei von vier Adventswochenenden geschuftet. Es ist doch überall dasselbe…

25 12 2009
Feuerwehrmann

Komisch kenne ich irgendwo her da tauscht man Sonntags Dienste noch und nöcher und darf Heilig Abend trotzdem Antreten.
Gut dafür habe ich raus gehandelt das ich Maschinist auf der Drehleiter bin
( Die Chance wirklich Arbeiten zu müssen immer sehr gering ) aber trotzdem ist das als Single irgendwie auch nicht mehr Lustig.
( Außer verheiratet zählt bei uns auf einmal nix mehr ! ) Neue Regelung.
Werde für nächstes Jahr Heilig Abend und Silvester direkt am Ersten Arbeitstag Urlaub ankündigen mir jetzt Egal !

26 12 2009
drgeldgier

1) Für diese Ungerechtigkeiten der Dienstverteilung sollte es doch einen Assistentensprecher geben, der den Dienstplan macht und auch eine Feiertagsstatistik führt. Je nachdem wie groß die Abteilung ist und wie hoch der Assistentenwechsel ist, bekommt man schon eine einigermaßen gerechte Lösung hin.
2) An Weihnachten menschelt es halt überall und jeder möchte für sich das Beste. Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht 😉

26 12 2009
chilara

Bei uns ist es immer so geplant, dass jeder Weihnachten ODER Sylvester arbeiten muss (bis auf die zwei Glücklichen die Urlaub machen dürfen, das sind aber jedes Jahr andere, letztes Jahr die Kollegin mit dem runden Geburtstag am 29., dieses Jahr der Familienvater…). Zum Glück gibts bei uns aber auch genug Singles, die lieber Weihnachten arbeiten und andere so wie mich, die Sylvester eh nicht mögen (doch EIN Vorteil der hohen Fluktuation bei uns) ich hab dieses Jahr den 27. und den 03.01. gezogen und bin darüber mehr als happy! Allen wünsche ich ruhige Dienste!

27 12 2009
Arbeitszeitschutzgesetz...

Ach, Assistenzarzt,

Du kannst Dich doch einfach weigern, 24h-Stunden-Dienste zu schieben, die sind nämlich in Inneren Abteilungen illegal. Schon deshalb, weil Du mit 24h-Diensten quasi immer gegen die 48h durchschnittlicher Wochenarbeitszeitgrenze gelangst, zum anderen weil 24h-Stunden-Dienste in großen Abteilungen so oder so obsolet sind (sein sollten).

Einfach mal an den Marburger Bund wenden, oder dem zuständigen Regierungspräsidium einen anonymen Brief schreiben und um Klärung bitten. Dann klappt es 2010 zumindest mit einer Hälfte Weihnachten….

Und: als Ärztin ist man heute ja quasi unkündbar; schliesslich wachsen wir ja nicht auf Bäumen, oder?

Arbeitszeitschutzgesetz (nach EU-Gerichtsentscheid von 1993)!

29 12 2009
purzelchen

noch einfacher: Familie gründen 😉 Dann hast du auch frei …

30 12 2009
kormoranflug

Hauptsache ist doch Sie haben Arbeit und kommen nicht auf dumme Ideen.

1 01 2010
Marie

Oder zu uns kommen, wir sind echt nett 😉
Und eine faire Regelung mit der alle leben können haben wir bisher auch jedes Jahr gefunden. Wir setzen uns zusammen hin (möglichst viel, alle bekommt man bei 22 Leuten eh nicht unter einen Hut) und jeder sagt welche Dienste für ihn/sie okay gehen.
Frohes Neues!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: