Was Assistenzarzt grad macht

3 03 2010

am PC sitzen und diesen Beitrag schreiben…

Warten: auf einen wichtigen Anruf. Seit nunmehr 5 Tagen. Das mit der Geduld war noch nie meine Stärke.

Hören: Völlig auf dem Retro-Trip, back to the roots bzw. hinein in den Hippocampus oder wo auch immer tief vergrabene Erinnerungen an die Kinderzeit liegen – Middle of the Road „chirpy chirpy cheap cheap“, Albert Hammond „It never rains in California“, Abba „Tropical loveland“, Les Humphries Singers „Mamma Loo“… es leben die 70er… manchmal zieht man sich auf die Verhaltensmuster der Kindheit zurück…

Sehen: die Lichter draußen im Dunklen, ohne Schnee, den man für 9 Wochen gewöhnt war, siehts dunkler aus, aber die Vögel zwitschern, es werde Frühling

Essen: Käsebrötchen vom Süd-Netto (ex-Plus) und Kakao

Sagen: ich hasse warten

Fragen: Wieso nervt mich dieser MLP-Typ… ich hab dem tausend mal gesagt, ich will keine Praxis haben, nicht jetzt und nicht am A.d.W. (=Arsch der Welt). Ist der zu doof, das zu begreifen? Und woher hat der plötzlich meine private Nummer, die nicht im Telefonbuch steht und die angeblich auch keiner aus der Klinik rausgerückt hat? Was muss ich tun, um den jemals wieder loszuwerden? Meinen arabischen Patienten bitten, ein Gentleman zu sein und ihn mir vom Hals zu halten? Oder lieber den russischen Patienten? Ein englischer wäre zu höflich. Und was muss ich tun, um dem einen reinzuwürgen, weil er dauern auf der Arbeit anruft und meine Kollegen schon blöd gucken, was der von mir will?  Never MLP… Beim nächsten Anruf wird die Höflichkeit ad acta gelegt. Da wirds heißen: hör endlich auf hier anzurufen und lass mich in Ruhe, das ist Stalking. Und blockiert gefälligst nicht die Leitung.

Sitzen: Schreibtisch-Drehstuhl. Hat einer Lust, meine Schulter-Nacken-Verspannungen zu lösen?

Denken: Wieviel Falten kriegt man pro Jahr, wenn man in diesem Job ist? Und wieviel kriegt man, wenn man den MLP-Stalker in einem klassischen vorpommerschen Hühnerstall einsperrt über Nacht?

Lesen: Herold. Insider wissen, was ich meine…

Gucken: Sch… auf Herold, jetzt gibts Krimi im Fernsehen…

Advertisements

Aktionen

Information

5 responses

4 03 2010
Hootch

Wegen des MLP-Typs:

Sehr geehrter Herr MLP-Hansel,

hiermit mache ich unter Hinweis auf § 34 BDSG folgende Auskunftsansprüche geltend:

– Über welche Daten bezüglich meiner Person verfügen Sie?

– Woher stammen diese Daten?

– An welche Empfänger oder sonstige Stellen wurden bzw. werden diese Daten weiter gegeben?

– Zu welchem Zweck erfolgt die Speicherung?

Der Anspruch auf diese Auskunft ist gesetzlich verpflichtend. Er wird ggf. gerichtlich durchgesetzt, wenn mir nicht binnen 10 Tagen eine zufriedenstellende Antwort vorliegt.* Nutzen Sie für die Antwort bitte einmalig/letztmalig** die oben genannte Adresse.

Des weiteren widerspreche ich hiermit ausdrücklich der Nutzung oder Übermittlung der Daten für Zwecke der Werbung oder Markt- oder Meinungsforschung.

mfg

*) Je nach dem, wie sehr er Dich nervt, den Satz drin lassen oder streichen

**) Je nach dem, ob er Deine Privatadresse schon hat

Per Einschreiben/Eigenhändig/Rückschein schicken. Damit sollten Deine Daten für ihm wertlos werden.

Grüße!

9 03 2010
Arzneiversand

Interessant zu Wissen was ein Assistenzarzt so macht 😉 Ich werd öfters mal vorbei schauen.

14 03 2010
croco

Der Arzneiversand ist ein Werbefuzzi vom Arzneiversand…….

15 03 2010
RL

Direkt an die Wettbewerbszentrale schreiben. Ich habe das (bevor das neue Telefonwerbungsgesetz beschlossen wurde) 2x gemacht und seitdem herrscht Ruhe am Telefon! Die Wettbewerbszentrale hat den Brief an einen Anwalt weitergegeben, der dann die entsprechende Firma anscheinend mit einer Unterlassungserklärung abgemahnt hat. Das beste an diesem Vorgehen: Außer einem Briefport von 0,51€ hat mich die ganze Sache nichts gekostet!

MUSTER:

Wettbewerbszentrale
Postfach 2555

61295 Bad Homburg

Beschwerde: Vertreterbüro MUSTERMANN

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit reiche ich eine Beschwerde auf Grund unzulässiger Telefonwerbung der Firma AAA aus YYY ein.

Am ZZZ, den 1. Z 20ZZ rief um uu.uu Uhr die Firma AAA an. Die Anruferstimme gab sich als Herr MUSTERMANN der Firma AAA zu erkennen.
Ich habe der Firma AAA keine Einwilligung in den Erhalt telefonischer Werbung erteilt! Ich bitten Sie daher darum, gegen die unzulässige Werbung dieser Firma vorzugehen.

Für eventuelle Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

10 05 2010
Cam

MLP verfolgt einen aber auch wirklich überall hin hehe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: