Dritter is ja auch irgendwie Weltmeister

11 07 2010

Naja, nun isse irgendwie fast vorbei die WM. Eigentlich brauche ich ja heute abend das Finalspiel gar nicht mehr gucken, Tintenfisch Paul hats ja schon verraten. Und bisher hatte er auch immer recht. Das ist, als wenn man einen Krimi guckt und in der ersten Werbepause erzählt einem jemand, wie es ausgeht. Was Paul angeht – süß ist er und den Vorschlag von PETA ihn in so ein geschütztes Reservat zu bringen, find ich ja gut, aber Tintenfische werden im Schnitt nur 3 Jahre alt und Paul ist schon 2,5. Alte Bäume sollte man nicht mehr verpflanzen, wer weiß, ob er bei einer Umsiedelung noch damit zurecht kommt. Das Ansinnen von irgendwelchen Spaniern, ihn zu kaufen für irgendeine Show und eine Garantie fürs Nicht-Kochen oder Braten zu geben ist voll daneben. Lasst Paul dort wo er ist, er scheint seinen Spaß zu haben, hat eine Rundumversorgung und genügend Publikum, dass über sein Wohlergehen wacht. Knut wurde ja auch nicht an einen Zirkus vertickt. Paul sollte das bleiben, was er ist, ein Tintenfisch, der gerne Boxen öffnet, wenn ne Muschel drinliegt und gerne fotografiert wird.

Die Nummer mit dem Spanien-Spiel… also ich weiß nicht. Kann mir einer erklären, warum die Jungs um Lahm und Schweinsteiger gespielt haben, als hätten sie Angst vor irgendetwas? Vor Argentinien und England hatten sie doch auch keine Angst. Und dieser merkwürdige Flitzer aus Italien mit seinem Rollstuhltrick… Das lässt mich ja gleich auf ganz absurde Gedanken kommen. Sicherlich nicht gut getan hat dem Happy-Klima in der Mannschaft die Äußerung von P. Lahm um das Kapitänsamt. Soll er denken, was er will. Aber vor dem reden hätte er auch mal tatsächlich nachdenken sollen, ob das der richtige Zeitpunkt war. Ist doch klar, dass das pro und contra geben wird und sowas macht man nicht vor einem Halbfinale. Wen ich beeindruckend fand, war Schweinsteiger. Ich als Fußball-WM-Fan und ansonsten eher Laie finde, dass er sich in den letzten 4 Jahren sehr entwickelt hat, nicht nur vom fußballerischen sondern auch in seiner Persönlichkeit. Er ist gereift, erwachsen geworden, und ich glaube auf die richtige Weise. Er wäre jemand, der für mich der richtige Kandidat für den Kapitän wäre, wenn Ballack irgendwann einmal nicht mehr mitspielen kann. Auch Lukas Podolski, der vor 4 Jahren mit Bastian Schweinsteiger das Youngstar-Duo war und frech und frei, ist erwachsener geworden und hat sich positiv entwickelt. Der Poldi dieser WM ist wohl Müller. Man, da hab ich mich amüsiert, wie der die Tore reingemacht hat 🙂 und ein gewisser Maradona wird jetzt wohl nicht mehr bei einer Pressekonferenz sagen „Mach ich nicht, ich gehe, wer ist denn Müller?“ 

Und für wen ich heute abend bin? Klar, für die Niederlande. Spanien war mir bei der EM unsympathisch geworden und nach diesem Halbfinale hab ich ein Problem damit, mich auf die spanische Seite zu stellen, weil ich einige Dinge nicht so rühmlich fand, insbesondere einige nicht geahndete Fouls. Die Spanier wirken auf mich zudem wie eine Armada mit einem Kampfziel, wie emotionslose Gladiatoren irgendwie. Die Niederländer dagegen sind so ausgelassen und haben offensichtlich Spaß am Spiel und rundherum, das macht sie sympathisch. Und die Fans fand ich schon seit einigen Jahren besonders kreativ in den Verkleidungen, Gesängen und dem Ganzen. Also heute abend orange.

Bei den Schiedsrichtern würd mich noch mal interessieren, ob die jetzt so einen Gruppen- Werbevertrag für Fielmann oder Apollo-Optik kriegen… oder als sehschwache Maulwürfe für nen Gartenartikel-Hersteller? Wo sind die Colinas, Mercks und Meyers dieser WM?

Heiß wird der letzte WM-Tag wohl werden… die Straßen sind leergefegt… wohl weniger wegen Fußball, mehr wegen der 33 Grad draußen, die wohl noch mehr werden… Gute Kühlung euch allen…

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

11 07 2010
krokofantilein

na hast Du gestern auch gefeiert? 🙂

11 07 2010
Assistenzarzt

Ja, dass ich keinen Hitzekollaps gekriegt hab und irgendwie hab ich mich auch über den 3. Platz gefreut. Immer besser als 2. – da sieht man immer, dass man die A-karte hat. Beim 3. freut man sich, dass man nicht 4. geworden ist… und zu den drei besten Mannschaften der Welt gehören – also Frankreich, Italien, Argentinien, Brasilien, England… können das alle nicht mehr sagen… doch, es gab Grund zur Freude.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: