Assistenzarzt fragt – Teil 23

31 10 2010

Heute:

Mit welcher Wette könnte sich ein Arzt bei „Wetten dass..??“ bewerben?

Und welcher Arzt wäre bereit, das zu tun? (Assistenzarzt jedenfalls nicht, viiiiiiel zu feige…)

Hat sich schon jemand (Arzt, Krankenschwester/pfleger/Retter etc.) bei „Wetten dass..??“ beworben bzw. teilgenommen und wenn ja, mit welcher Wette?

Advertisements

Aktionen

Information

12 responses

31 10 2010
Kat

Am längsten am Stück wach sein und dabei (ich dachte jetzt an chirurgie) stecknadelköpfe nach farben sortieren?

31 10 2010
albert

Ich habs selbst nicht gesehen aber es wurde mir erzählt (und google sieht das auch so), dass es mal eine Wette gab, bei der InstrumentarInnen am Klang erkannten, welches Instrument zu Boden gefallen war. Bei Youtube gibts auch ein Video: http://www.youtube.com/watch?v=eaEDGZGN2so

mfG,
a.

31 10 2010
Malte

Beim Anblick des Patienten die Ausrede erraten, warum der Mensch mit Erkältung nicht in den kassenärztlichen Notdienst, sondern in die Notaufnahme des Krankenhauses der Maximalversorgung kommen musste.

31 10 2010
Benedicta

Im Akkord Zugänge legen – 20 in 3 Minuten? Nur ein Zugang, aus dem es auch läuft, zählt…
blaue Flecken geben Abzug 🙂

19 12 2012
delta9

Blaue Zugänge geben auch Abzug 😀

1 11 2010
souly

Einen Vorschlag ähnlich dem von Benedicta hätte ich auch gemacht! Bin ich voll dafür! 😀

2 11 2010
chilara

Das will doch keiner sehen, das high-speed-benadeln …und wer würde da schon als Opfer dabei sein wollen ? 😉
Ich wäre für Generika aufzählen…auch eher langweilig. ansonsten sind wir wohl bestens trainiert für alle multitasking aufgaben…

5 11 2010
arzt4empfaenger

– Am Geruch einer Stuhlprobe erkennen können, welche Farbe und Konsostenz der Stuhl hat und welche Medikamente verabreicht wurden bzw. welche Nahrungs- oder Suchtmittel konsumiert wurden.

– An einer Urinprobe erschnüffeln können, wie alt der Patient ist.

– Am Inhalt des Pateintentischchens (Schublade) erkennen können, welches Geschlecht/Alter/Krankheit der Patient hat (oder Pat. zuordnen können).

– Am Kittel-Fleckenmuster erkennen können, aus welcher Personalgruppe der Besitzer stammt.

– Von einem Foto eines Patienten auf die Medikamentenliste schließen können.

– Vom Geruch und Aussehen des Kantinenessens rückschließen, welches Tier/Gemüse im Selbigen verarbeitet wurde (ist wahrsch. aber unmöglich!)

– alle Fast Food Lieferservice im Umkreis von 15 km auswendig können, inkl. Preisliste, Speisekarte und Namen der ausliefernden Mitarbeiter.

– Vom Gesicht des PJlers auf seine Trefferquote beim Blutabnehmen schließen

– Aufrollen 50 abgerollter Mullbinden in drei Minuten

Nee, ich glaube, Kat hat schon recht mit dem am längsten wach sein. Das übt man ja am häufigsten und ist dementsprechend gut gestählt. Oder zermürbt.

5 11 2010
arzt4empfaenger

Oh, oder aber:

vom Aussehen des auf einem Bügel hängenden, befüllten Kittels auf das Gewicht schließen können.

Alternativ das Gewicht eines hergerichteten Tabletts schätzen können, befüllt mit wahlweise irgendwelchen KH-eigenen Utensilien.

Mit einer Marge von 10g, versteht sich. 😉

11 11 2010
11 11 2010
Doc Blog

Na, da lesen wir wohl ähnlich gute Quellen
https://assistenzarzt.wordpress.com/feed/

Doc Blog

11 11 2010
Doc Blog

Ich bin heute aber auch ein DAU im Umgang mit dem PC…
http://doctoreblog.blogspot.com/2010/11/award.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: