Rosa Püppchen?

10 01 2013

Ich guck zum Glück nicht soviel Privatfernsehen. Sonst würd ich diese Welt wohl noch merkwürdiger finden. In der Werbung lief ein Spot für das Überraschungsei für Mädchen. Für Mädchen?! Wieso für Mädchen?! Dürfen Jungs nicht mit Puppen spielen? Warum ist das ganze Puppenzeug jetzt immer so fürchterlich pink? Was sagt Alice Schwarzer zu diesem Rückschritt in der Emanzipation? Jahrzehnte gabs ein Ü-Ei für alle. Alle waren gleichberechtigt. Spielzeug für alle jenseits der Geschlechtergrenzen. Gleiche Figuren sammeln und tauschen, Mädchen durften auch basteln. Jetzt gibts Mädchen-Ü-Eier und Jungs-Ü-Eier? (Gut, man muss sich da die auch mal angucken, wer Anteile am Herstellerkonzern hat, einiges erklärt sich daraus.) Wieso muss man die Mädchen jetzt auf Puppen und pink festlegen? Mädchen sind viel mehr… Die Gleichberechtigung ist so weit fortgeschritten, es wurden in MV Jungs-Tage eingeführt parallel zu den Girls-Days im Rahmen der Berufsberatung. Da zeigt man den Jungs dann mal, was ne Krankenschwester oder Erzieherin macht. Als Kind lernte ich: als Mädchen darfst du alles werden, was Jungs auch machen. Andersrum auch. Und dass Mann und Frau zuhause den Haushalt gemeinsam machen und die Kinder gemeinsam großziehen. Ich glaub langsam, dass man das Jahr 2013 wohl schon als den Rückfall in die Steinzeit betrachten kann… Herdprämie, Ü-Ei für Mädchen… was kommt als nächstes? Pink-Zwang und Blau-Verbot?

Es gab vor einiger Zeit mal eine Doku im Fernsehen über Spielzeug. Thema war die Geschlechterrollenprägung durch die Spielzeugindustrie. Geschlechtsneutrales Spielzeug ist selten geworden und führt bei Ketten-Riesen ein Schattendasein. Dafür gibts eine Hälfte in Pink und eine in Blau. Prinzessinnen und Ritter, Wunderbabypuppen und Lichtschwerter… Dafür gabs ne heftige Kritik der Autoren. Leider weiß ich den Namen der Reportage nicht mehr. Nur in welchem Laden gedreht wurde… Spielzeug ist unser, oder doch lieber nicht? Ich hoffe, dass viele der kleinen Läden überleben, die auf die Pinkisierung verzichten. Ihr kleinen süßen Kindergarten-Mädels, stürmt diese Blau-Pink-Läden und schnappt euch die Lichtschwerter, Autos und Fußbälle und holt euch eure Gleichberechtigung zurück und drückt den Jungs die Babypuppen in die Hand, die können schon mal wickeln üben, für komplexe Bewegungsabläufe brauchen sie bekanntlich länger…und dann klappts in 20 Jahren… 🙂

Das ist das gute bei uns Ärzten: Frauenquote um die 50%, Tendenz ansteigend. Wir brauchen auch kein Pink. Wir ham weiß. Und blau. Im OP grün. Für Mädels und Jungs. Pinkfreie Zone. Die fängt erst auf der Entbindungsstation wieder an… bei Chantalle und so… Für Gynäkologen und Kinderärzte wird übrigens eine Brille entwickelt, die die gefährlichen Frequenzen des Farbspektrums rausfiltert, um die pinkoide Retinopathie und den pinkischen Katarakt zu verhindern. Soll jetzt auch als Berufskrankheit anerkannt werden.

Advertisements

Aktionen

Information

One response

10 01 2013
stellinchen

Du bringst es auf den Punkt 😉
Wurde genauso erzogen. *g*
Mediengemachte Probleme halt wie üblich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: