Alltäglicher Irrsinn

15 04 2015

Ich stelle immer mehr fest, dass wir uns zunehmend damit befassen, wie sich der Wandel der Gesellschaft – Informationsgesellschaft, Multitasking, Generation Smartphone, Arbeitsverdichtung, challenge-Trend, Gewinnoptimierung statt personaloptimierung…. – wie sich das alles auf den Menschen und seine Gesundheit auswirkt. Wir (damit meine ich nicht allein die Ärzte sondern auch alle anderen, die damit befasst sind) stellen fest, es macht Menschen krank, körperlich und seelisch, lutscht sie aus, treibt die einen in burn out, die anderen in Depression und die nächsten in diverse Krankheiten, die allesamt stressassoziiert sind, angefangen von Rückenschmerzen über Tinnitus bis hin zu Herzinfarkten. Bis irgendwann nix mehr geht. Und die Betroffenen werden immer jünger, sind bevorzugt in Berufen mit vielen sozialen Kontakten, sei es Gesundheitswesen oder callcenter. Und alles überlegt sich, wie wir die Folgen lindern können, die Menschen wieder fit machen, damit sie wieder in die krankmachenden Arbeitsbedingungen zurück können. Oder aber was man tun kann, damit ihre stressresistenz besser wird und sie eben mehr Arbeit pro Zeiteinheit schaffen und das möglichst lange durchhalten ohne auszufallen. Arbeitnehmeroptimierung oder Mitarbeitertuning könnte man ketzerisch sagen…

Mal ehrlich, wir Ärzte gehören ja auch zu den Betroffenen dieser Gesamtproblematik und dennoch wehren wir uns nicht. Wir wehren uns nicht für uns und niemand der hohen Herren in den fachgesellschaften gibt mal den Anstoß zur Diskussion, dass die Ursachen angegangen werden müssen, damit wir nicht in 10 Jahren neben dem demografischen Wandel noch die Folgen eines anderen Wandels auf dem Gesundheitssystem liegen haben. Der gesellschaftliche Wandel produziert neue Probleme. Gegen Stäube wurden Schutzmasken geschaffen, für Strahlenbelastung gibts Dosimeter und gegen Lärm Gehörschutz, aber was hilft gegen den Zahlendruck der Verwaltungen, ständige Unterbrechungen durch diensttelefone, tägliche Informationsfluten durch emails, monatlich neue Formulare, zertifizierungswahn, dieses ständige unnötige just in Time gefordere von Leuten, die anschließend erstmal Mittag essen gehen und von den mitarbeitern verlangen jetzt, hier, gleich, alles und und und… Das trifft nicht allein auf Kliniken zu.

Bei einer Lungenentzündung behandelt man ja auch nur das Symptom Fieber und gibt fiebersenkende Mittel. Wozu die Ursache, in diesem Fall die Bakterien behandeln? Verzichten wir doch einfach auf das Antibiotikum, das spart ungemein… Und er wird es schon packen. Früher gab es das ja auch nicht. Naja und wenn nicht, dann kommt halt ein anderer, dann können wir gucken, ob der es halt besser packt. War unser Patient halt einfach nicht stressresistent genug und hat sich nicht genug mühe gegeben. (Vorsicht Satire)

Also wir erzählen den Leuten wie sie besser mit Stress umgehen und stressresistenter werden und behandeln die ganzen körperlichen Folgen, anstatt dass die Ursachen beseitigt werden, dass die Leute gar nicht erst krank werden.
Ach ja… Wir gehören auch zu denen, die mal besser mit Stress umgehen lernen müssen und mal die eigene stressresistenz verbessern, sonst ist bald keiner mehr da, der diese krankmachenden Dienste mitmacht…

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

16 04 2015
heutmalanonym

Über die Grundlage unserer Gesellschaftsform zu diskutieren und sie vielleicht in Frage zustellen?!?
Holla die Waldfee, was könnte denn da alles besser werden, das geht nicht, sonst brechen ja die Gewinne ein!

16 04 2015
Assistenzarzt

Ja, wär sch… wenn Helios und Co auf einmal nicht mehr 15% Rendite im Jahr hätten und das ihren Aktionären erklären müssten… Ich wüsst‘ nicht, wie ich so eine schlechte Nachricht empathisch genug rüberbringen sollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: