Die hölzernen Nüsse gehen an…

24 04 2019

Sie sind wieder da: die hölzernen Nüsse sind zurück. Eingeweihte wissen Bescheid – für besonders sexistische Leistungen und geistige Blindgänger gibt es die hölzernen Nüsse.

Nach dem ich soeben auf NDR „Extra3 Der reale Wahnsinn XXL“ gesehen habe (Sendung vom 24.4.19) geht ein Applaus an die Journalisten für das Interview mit der Landrätin des Landkreises Schmalkalden-Meiningen. Eben dieser Landrätin des Landkreises Schmalkalden -Meiningen und der Marketingabteilung verleihe ich hiermit die Hölzernen Nüsse! Verdient haben sie sich den Preis mit der Sexualisierung von Volleyballerinnen. Denen haben sie auf den Hintern die Internetseite prachtregion.de drucken lassen und im Logo noch schön die Hügelchen eingearbeitet. Die Volleyballerinnen sind vom Geld des Sponsorings abhängig, ohne Geld kein Sport in der Liga. Somit nutzt das Marketing die Mädels aus, sich so eine Schwachsinnsadresse auf die Hosen bzw. Arschbacken drucken zu lassen. Ich wundere mich, dass sie es nicht auch quer über der Brust haben. Aber kommt bestimmt noch. Die Frau Landrätin stellt sich im Interview auch noch hin und findet es gut… ich würde gerne mal wissen, ob sie bei ihrer Arbeit wie Bändchen durchschneiden oder so gerne auf ihrer Kehrseite prachtregion.de stehen haben möchte… Die Frage welche Botschaft die Sportlerinnen für junge Mädchen im Sport vermitteln sollen, verweigerte sie zu beantworten, sie fand es eine Provokation. Ich finde, sie sollte mal reflektieren, warum sie es provokant empfunden hat.
Zudem wage ich zu behaupten, dass es vielleicht erst die Idee mit der Werbefläche gab und dann die Domain… aber ich irre mich bestimmt.
Liebe Frau Landrätin, hiermit verleihe ich Ihnen und dem Marketing Ihrer Region Schmalkalden Meiningen die Hölzernen Nüsse für die bescheuerte Idee, Sportlerinnen für sexualisierende Werbung zu benutzen und das als Frau… und für Ihre Ansichten weit ab vom normalen im Interview mit der NDR Journalistin.

Werbeanzeigen