Fridays for Future – Weitermachen!

15 03 2019

Jungs und Mädchen machte weiter mit euren Demos am Freitag! Setzt euch mit dem Thema auseinander! Frage mich, ob ihr auf der Demo nicht mehr lernt als in der Schule… und warum sind eigentlich die Meckerer, die die Einhaltung der Schulpflicht fordern für diese zwei Stunden (wahrscheinlich habt ihr ohnehin wegen Lehrermangel mehr Ausfall…), nicht selbst auf der Straße und nehmen euch den Job ab, wenn sie der Meinung sind, Schule ist für euch wichtiger… achso, weil sie für ihren 12l fressenden SUV keinen Parkplatz dicht genug an der Demo fanden? weil sie so untrainiert sind, dass sie nicht mehr als fünfzig Meter laufen können? Weil sie inhaltlich nicht folgen können, weil die Texte mehr als zehn Worte enthalten und nicht zu schön simpel sind wie in der Zeitung mit den vier Buchstaben? Weil sie vergessen haben, dass 1968 eine Jugendliche Generation mit der Meinung, den Zwängen und der Verbohrtheit der Elterngeneration brach und sie evtl. Sogar dazu gehörten?

Warum ich das sage? Klima und Umwelt hat sehr viel mit Gesundheit und Krankheit zu tun. Ausbreitung von Erregern durch Klimawandel, klimabedingte Erkrankungen, Krebserkrankungen durch Umweltbelastung, psychische Erkrankungen durch Lärm, Enge, etc., Herzinfarkte durch Feinstaub und Lärm, Mikroplastik und Weichmacher im Essen, Glyphosatrückstände im Gemüse, kontaminiertes Trinkwasser durch Nitratverseuchte Böden, hormonaktive Substanzen die in die Nahrungskette gelangt sind und unfruchtbar machen, Allergien die von 10% auf über 30% angestiegen sind, weil z.B, Substanzen aus dem Feinstaub wie wirkverstärker für Pollen auf unserer Schleimhaut wirken…

Wie wäre es mal mit 12 Punkten zum Sofortabarbeiten?!

1. Glyphosat und Derivate weltweit verbieten
2. landstromanschlusszwang für alle Kreuzfahrthäfen
3. Nitratbelastung auf Äckern senken und weniger Gülle produzieren – heißt auch Massentierprodutkion auf normales Maß senken anstatt halb China mit deutschem Gammelfleisch zu beliefern
4. Bahnstrecken aufmachen statt zu schließen Frau Schwesig und Herr Pegel! Nur wer mit dem Zug am Urlaubort auch ankommt, lässt sein Auto stehen.
5. Fernzüge ausbauen in MV, Regionalexpresse nach Berlin und HH stündlich, dass man nicht ständig stehen muss in vollen Zügen und alle 2 h einen Intercity oder ICE nach Warnemünde und Stralsund, liebe geizige Landesregierung, dafür legt unsere Steuern an und nicht für irgendwelchen anderen Blödsinn, wenn ihr nicht beauftragt, dann schickt die Bahn keine ICEs… Verstanden?!
6. wir haben in MV genug Windräder, um uns selbst zu versorgen. Es reicht mit der Lärmverschmutzung durch die Dinger! Mehr brauchen wir nicht, vor allem Wenn wir MV -Bewohner die Zulagen bezahlen müssen, dass ihr die Trassen nach Bayern baut.
7. Radwege ausbauen, abschließbare Radparkhäuser fördern. Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr erhöhen durch Warnsysteme für Rechtsabbieger etc.
8. anstatt den ÖPNV zusammenzuschrumpfen baut Busse und Bahnen im Nahbereich aus. Taktung erhöhen, Preise senken. Wenn eine Krankenschwester morgens nicht mit dem Bus oder Bahn zur Klinik kommen kann zur Frühschicht, weil der erste Bus erst um 6.00 fährt, dann nimmt sie das Auto. Wennschon 20 min auf einen uns warten muss für ne 10 min Strecke, dann nehme ich das Auto.
9. Wenn ihr uns die hygienischen Plastetüten beim Obst verbietet, haben die in Afrika oder auf den Philippinien immer noch keine funktionierende Müllentsorgung und werfen es da hin wo Platz ist. Ohne Bildung wissen die nicht mal, dass sie selbst Teil der globalen Katastrophe sind, die ihnen bald die Lebensgrundlage entziehen wird. Wäre bessere Entwickungshilfe möglich als billige Textilfabriken zu bauen, oder?
10. bienenfreundliche Gestaltung aller öffentlichen Grünanlagen und Zulassen eines Bürger-Sponsoring für Saatgut, Blumenzwiebeln etc. Sowie Ausbau der Größe und Pflege von Grünanlagen in städtischen Gebieten
11. Verbot der Schließung von Kleingartenanlagen zugunsten von Bebauung durch was auch immer. Immobilienspekulanten sind die Totengräber für ausgeglichenes Stadtklima und Grüngürtel sowie Naherholung für einfache Bürger. Vielleicht muss man Herrn Backhaus auch in Rente schicken, diesen Feind der Kleingärtner MVs.
12. liebe Parlamentarier werdet euch mal schnell bewusst, dass die Bürger euch ins Parlament gewählt haben und nicht diese Lobbyisten, für die ihr euch in den Fraktionen prost… und Gesetze schafft, die sinnlos und wirkungslos sind, aber vor blindem Aktionismus strotzen und letztlich solche Dinge wie Grenzwerte industriefreundlich aber menschenfeindlich festlegt und nicht mal den Arsch in der Hose habt, eine der giftigsten Substanzen, die es derzeit gibt, mit Namen Glyphosat zu verbieten… eure Nähe zur Industrie muss man ja schon keinem mehr erklären, das springt ja selbst den dümmsten an. Ist schon seltsam dass ein und der selbe Konzern Glyphosat und Chemotherapeutika und andere Medikamente im Sortiment seiner einzelnen Gesellschaften hat… ach ja und das passende Saatgut, das auf Glyphosat resistent ist auch noch… ein Schelm wer böses dabei denkt…

Werbeanzeigen