Weihnachtsstöckchen

1 12 2007

Ich hab ein Stöckchen gefunden! Und es aufgesammelt, weil ich es interessant finde. Es lag bei F und ich wollte auch mal damit spielen. Fs Stöckchen-Antwort ist lesenswert…

Feierst du Weihnachten? Feierst du mit der Familie oder gehst du weg?

Sofern ich nicht irgendwelche Beeinträchtigungen durch Arbeit oder Dienst oder andere böse Dinge habe, wird morgens lange geschlafen. Während Assistenzarzt schläft, sind Mutter und Vater von Assistenzarzt bei den Vorbereitungen angefangen. Dank Blutdrucktabletten  ist V in der Lage sogar am 24. vormittags in Läden zu gehen, um noch das einzukaufen, was seit Tagen vergessen wurde oder was nur kurz haltbar ist – wie bestimmtes Obst etc. M. werkelt in der Küche und zaubert Hefekuchen, so dass V. sich eh nicht dorthintraut (und wehe es wird ohne zu fragen ein Fenster geöffnet und der Teig fällt). Wenn Assistenzarzt dann wach ist und wieder bis 3 zählen kann, beginnt sie mit dem Schmücken des Baumes.  Anschließend machen Assistenzarzt und M. den Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen, der wie es scheint eine familiäre Tradition ist, denn auch in anderen Familien wird dies zelebriert. Überhaupt scheint das eine ostdeutsche Tradition zu sein, wenn ich so höre, was woanders auf den Tisch kommt. Anschließend führt Assistenzarzt die heilige Zeremonie des Füllens der bunten Teller aus. Nachdem beim Kaffeetrinken wieder Kräfte gesammelt wurden, gehts raus an die frische Luft und die Stimmung im Viertel zu Weihnachten genießen. Anschließend gibts im Laufe des Abends Geschenke. Meist rufen hier die ersten Verwandten an, in der Regel in der Reihenfolge E, I und H, was immer sehr schön ist. Der Rest der Sippschaft ruft schon seit Jahren nicht mehr an, was ich allerdings nicht bedauere, ich weiß gar nicht, ob die überhaupt noch in Deutschland sind.

Hast du dir schon Gedanken über Geschenke gemacht oder sogar schon welche gekauft?

Ja. Gedanken.

Gibt es schon Pläne für das Weihnachtsessen?

Siehe oben. Kartoffelsalat mit Wiener Würstchen. Familientradition, Highlight, zeitliche Unabhängigkeit, LECKER!

Hast du einen Weihnachtsbaum? Wann stellst du ihn auf und wann fliegt
er wieder raus? Wie muss ein Weihnachtsbaum für dich aussehen?

Ja, meistens eine einheimische Tanne. Direkt vom Förster in einem mecklenburgischen Wald. Nach kurzem Verweilen auf dem Balkon folgt am 23. oder 24. das Aufstellen in der guten Stube. Nach dem Jahreswechsel verlässt er uns, je nach Nadelfall und persönlicher Stimmung. Aussehen: schön, natürlich und maximal 1,50m groß wegen der Platzknappheit.

Wirst du in die Kirche gehen?

Selbstverständlich nicht. Auch als konfessionsloser Mensch zeige ich Barmherzigkeit und Nächstenliebe und Respekt vor anderen Menschen und das nicht nur zu Weihnachten, denn diese Eigenschaften sind nicht allein den Christen vorbehalten.

Glaubst du, dass an Weihnachten Schnee liegen wird?

Kommt drauf an in welchem Land dieser Erde… Naja, einmal in 10 Jahren passierts auch im Mecklenburgischen, und wenn es nur 2 cm sind. Mal sehen, ich habe noch nicht die Prognose von Dr. Rainer Tiesel, dem Wetterpapst des Nordostens gehört, der schon zu DDR-Zeiten wußte, was der Wettergott dachte.